Checklisten

Rund ums Produktmanagement

Performance im Produktmanagement

Unterziehen Sie die Leistung Ihres Produktmanagements einem Kurztest.
Wie sieht es mit dem Marktwissen, dem Produkterfolg und der internen Kommunikation aus?
Mit der Beantwortung von 12 Fragen finden Sie erste Hinweise für Optimierungspotentiale in Ihrem Produktmanagement.

Arbeite ich strategisch im Produktmanagement?

Der hektische Produktmanager-Alltag lässt oft viel zu wenig Zeit, um mit dem Kunden zu sprechen oder im Markt draussen zu sein. Dabei legt genau das strategische Produktmanagement die Weichen für Innovationen, die Probleme für den Kunden lösen. Wer sich Zeit für die wichtigen strategischen Aufgaben nimmt, wird weniger Zeit mit operativen Tätigkeiten und vielfachen Diskussionen verbringen.
Weiter lesen

Gewinnmargen optimieren

Produktmanager haben die Verantwortung mit cleveren Produkten, die Unternehmensziele zu erreichen. Sie "managen" das Produkt, finden Lösungen für Kunden- und Marktprobleme und sind für die Gewinne und den Absatz verantwortlich. Im Produktlebenszyklus gibt es viele Methoden, den Absatz von Produkten oder das Portfolio profitabler zu gestalten. Neben der Suche nach Innovationen, die mehr Gewinne erzielen als konservative Produkte, gibt es weitere Varianten Kostenoptimierungen zu finden oder den Produktabsatz zu erhöhen.
Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Briefing Produktgestaltung

Das Briefing von Produktmanagern für eine neue Produktgestaltung dient einer klaren Kommunikation mit internen oder externen Designern. Diese Checkliste unterstützt Sie im Produktmanagement, die wesentlichen Informationen zum Produkt und seinen Rahmenbedingungen weiterzugeben. Die Informationen ermöglichen den Design- oder Engineering-Büros, eine genauere Abschätzung des Zeit- und Kostenaufwandes. Eine konkrete Vorstellung über die Anforderungen unterstützt ein schnellere und gezieltere Designfindung und Produktentwicklung.

Weiter lesen

Businessplan

Ein Businessplan wird im Produktmanagement erstellt, um eine Produktidee detailliert zu beschreiben. Im Gegensatz zum Marketing-Mix wird im Businessplan, das Produktkonzept um ein Chancen-Risiken-Profil und möglichen Alternativlösungen ergänzt, die Termin- und Finanzpläne erstellt und bewertet. Die Erstellung eines Businessplan unterstützt, Investoren und Geschäftsführung von einer Idee zu überzeugen und die Produktplanung präzise durchzuführen.
Weiter lesen

Launch-Dokumentation

Für jedes neue Produkt, für jeden Relaunch erstellen Produktmanager eine Dokumenation. Die Dokumentation zur Markteinführung präsentiert die wichtigsten Eckdaten für das Schulungspersonal und den Vertrieb. Die folgenden Inhalte einer Launch-Dokumentation sorgen für eine optimale Information aller Beteiligten. Eine möglichst lückenhafte und aktuelle Dokumentation erspart viele nachträgliche Telefonate und e-mails im Produktmanagement.
Weiter lesen

Marketing-Mix

Der Marketing-Mix beschreibt detailliert 4 Komponenten eines Produktes: Produktgestaltung, Produktpreis, Produktvermarktung und Produktdistribution (4P's). Der Marketing-Mix wird im strategischen Produktmanagement oder Marketing erstellt. Die umfassende und präzise Zusammenstellung der Inhalte am Anfang jedes Produktes verhilft Ihnen zu einer genaueren Zeit-, Kosten-, Ressourcen und auch Personalplanung. Dem Marketing-Mix sind zahlreiche Analysen durch den Produktmanager oder Marketingverantwortlichen bzgl. Markt, Kunde, Wettbewerb, Trends und Kosten vorausgegangen.
Weiter lesen

Markteinführung planen

Die Markteinführungsplanung dient einer übersichtlichen Darstellung aller Tätigkeiten zur Produkteinführung bei den Kunden. Die Planung wird durch den verantwortlichen Produktmanager erstellt. Damit können die anstehenden Aufgaben sicher überwacht und gesteuert werden. Es ermöglicht auch die Zusammenhänge zwischen den Aufgaben der verschiedenen Abteilungen zu sehen und Abhängigkeit zu verstehen. So können mit dieser Planung z.B. Leerzeiten, Ressourcenmangel, Express- Kosten reduziert werden- die time-to-market sowie eine qualitätsgerechte Auslieferung der Produkt an die Kunden gesichert werden.
Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Meetingorganisation

Je besser Sie sich als Produktmanager vorbereiten, um so erfolgreicher wird das Meeting durchgeführt. Denn Sie haben keine Zeit zum Verschwenden! Diese lässt sich viel sinnvoller in Kundengespräche oder Produktspezifikationen einsetzen. Der Erfolg eines Meetings lässt sich an der Einhaltung der Ziele für die Besprechungspunkte, der Zeiten, der Gesprächsführung und der Interaktion der Teilnehmer bewerten. Auch in hektischen Zeiten, wenn spontane Meetings sich häufen, hilft die Checkliste für Produktmanager strukturiert vorzugehen und zu jeder Zeit als Meetingsleiter erfolgreich zu sein. Auch die Protokollführung ist für die weiteren Erfolge entscheidend und wird hier mit aufgeführt. Gute Meetings sparen viel Zeit.
Weiter lesen

Nachhaltiges Design

Produktmanager nehmen die Kundenanforderungen, die Trends im Markt und die Positionierung des Wettbewerbs auf. Für eine ganzheitliche Produktspezifikation wird in den letzten Jahren der Ruf nach nachhaltigen Produkten immer wichtiger. Wenn Nachhaltigkeit ein Thema in Ihrem Unternehemen ist oder Sie sich neu ausrichten möchten, dann finden Sie hier 23 Kriterein für nachhaltiges Design. Nutzen Sie diese für das nächste Produktkonzept oder im strategischen Produktmanagement zur Findung von Innovationen.
Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Produktoptimierung

Eine Produktoptimierung ist immer wieder im Produktlebenszyklus erforderlich. Eine systematische Vorgehensweise in der Produktpflege eliminiert ad-hoc oder sogenannte Feuerwehrübungen. Gründe für eine Produktoptimierung können in neuen Qualitätsanforderungen, durch Wettbewerbsdruck, veränderten Produktkomponenten oder auch neuen Marktbedingungen liegen. Sollte es keine spezifischen Pushs von aussen geben, so stehen im Rahmen der Produktbetrachtung mehrere Optimierungspotentiale zur Verfügung, die einzeln oder kombiniert angewendet werden. Eine Produktoptimierung beginnt üblicherweise nach der Markteinführung des Produktes und wird vom Produktmanager vorgenommen.
Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Produkt-Controlling

Im Produktlebenszyklus werden nicht nur neue Produkte definiert und lanciert, sondern auch bestehende Produkte analysiert. Der Produktmanager überwacht mit Kennzahlen regelmässig sein Produkt. So kann er anhand von messbaren Kriterien sichere Entscheidungen für neue Massenahmen im Produktlebenszyklus treffen. Nutzen Sie die gratis-Checkliste für das Product-Controlling im Produktmanagement.
Weiter lesen

Product-Factbook

Wo sind alle Informationen zusammengefasst, die der Produktmanager benötigt. Wie kann der Produktmanager, den vielen Schnittstellen eine ausführliche Auskunft über die Produkte geben? Das Product-Factbook fasst kurz die wesentliche Informationen und Daten eines Produktes übersichtlich zusammen. Bei jedem Relaunch, Produkterweiterung wird es aktualisiert und kommuniziert.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Strategische Produktplanung

Im Produktmanagement gibt es das strategische und operative Marketing. Im strategischen Produktmanagement werden die Weichen für das Produktkonzept gestellt, welches sich direkt aus den Unternehmenszielen und den Kundenanforderungen ergibt. Im hektischen Alltag gerate die wichtigen Aufgaben des strategischen Produktmanagements oft in Vergessenheit, denn Markteinführungen oder Relaunches und das nächste Sondermodell stehen auf der Tagesordnung. Doch Unternehmen leben von der Einführung von Innovationen, von der richtigen Definition der nächsten Produktkonzepte für profitable Produkte.
Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Wettbewerbsanalyse

Die Wettbewerbsanalyse beschäftigt sich mit den Unternehmen, dem Marketing und den Produkten der Wettbewerber. Der Umfang für eine Wettbewerbsanalyse ist je nach Betrachtungsgegenstand (Produkt, Sortiment, Marketing) und geografischer Lage sehr unterschiedlich. Im Produktmanagement stellt die Wettbewerbsanalyse einen wichtigen Teil im strategischen Produktmanagement dar.
Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen